Sprache

de fr en
Home   Kontakt   Sitemap   Login
 

Mitglieder

Zurück
Montreux Jazz Festival

Montreux Jazz Festival
Michaela Maiterth
2m2c / Avenue Claude Nobs 5
1820 Montreux
info@mjf.ch
www.montreuxjazz.com
Tel.: +41 21 966 44 44

Gründungsjahr

1967

Motivation und die Vision, die zur Firmengründung bewogen haben

Das Montreux Jazz Festival, das 1967 von Claude Nobs, René Langel und Géo Voumard gegründet wurde, hat sich zu einer symbolträchtigen Veranstaltung gemausert. Dies nicht nur aus dem Grund, weil die Besucherzahl von 250.000 überschritten wird oder weil das Festival zu den wichtigsten in Europa und der Welt gehört, sondern vielmehr deshalb, weil sich die Identität des Festivals trotz des Gewinns an Grösse und an Bedeutung nicht verändert hat.

Hauptaktivitäten und Kernkompetenzen

Das Montreux Jazz Festival dauert 2 Wochen und findet jeden Sommer am Ufer des Genfersees in der Schweiz statt. Durch seine ambitionierte Programmgestaltung und das herausragende Know-how aus dem Bereich der Hotellerie offeriert das Montreux Jazz Festival Künstlern und Publikum einen privilegierten Rahmen, in dem die Zeit still steht und fantastische Geschichten geschrieben werden.

Anzahl festangestellte Mitarbeiter

34

Anzahl freiwillige Helfer und Freelancer pro Jahr

1'600

Anzahl Veranstaltungen pro Jahr

Die drei kostenpflichtigen Konzertbühnen (Auditorium Stravinski, Montreux Jazz Club, Montreux Jazz Lab) stellen das renommierteste „Schaufenster“ des Festivals dar. Seit Beginn war es dem Gründer jedoch ein Anliegen, allen den Zugang zur Musik zu ermöglichen: So tragen zahlreiche kostenlose Konzertbühnen dazu bei, das Herz des Festivals zum Schlagen zu bringen und aufstrebende Künstler zu fördern. Ab dem Nachmittag ist das Festival in vollem Gang: Von den unter freiem Himmel liegenden Bühnen von Music in the Park und den Workshops bis hin zum Rock Cave und seinen Aftershows zu später Stunde. Zudem laden die belebten Uferanlagen von Montreux mit einer vielfältigen Auswahl an Essensständen sowie den am See liegenden Terrassen mit eindrücklicher Sicht auf die Alpen zum Verweilen ein.

Grösse der Veranstaltungen (Zuschauerkapazität)

250'000 / 16 Tage

Stilistische Ausrichtung

Jazz, Blues, Funk, World, Reggae, Rock, Pop, Hip Hop, Hard Rock, Electronica usw.

Geografische Ausrichtung

Montreux, Waadtländer Riviera

Festivalorganisation

Fondation du Festival de Jazz de Montreux

Auswahl von gebuchten und veranstalteten Acts in den letzten Jahren

Miles Davis, Ray Charles, Aretha Franklin, James Brown, Quincy Jones, Al Jarreau, Diana Krall, Keith Jarrett, Oscar Peterson, Salif Keita, Lou Reed, Neil Young, Phil Collins, Eric Clapton, David Bowie, Bob Dylan, D’Angelo, Youssou N’Dour, Ricky Martin, Deep Purple, Patti Smith, Leonard Cohen, Alicia Keys, Kraftwerk, Beastie Boys, Ornette Coleman, Santana u.v.m.

Highlights der letzten 5 Jahre

Stevie Wonder, Tony Bennett & Lady Gaga, Prince, Lenny Kravitz, Sam Smith, Chamical Brothers, London Grammar, John Legend, Alabama Shakes, Lana Del Rey, Mary J. Blige, Jamie Cullum, Lionel Richie, Massive Attack, Benjamin Clementine, Foals, James Blake, Kendrick Lamar, Arcade Fire, Jamie XX u.v.m.

Verhältnis zwischen nationalen und internationalen Acts

Keine festgelegten Zahlen

News und Aktuelles von der SMPA

SMPA: Positionspapier zu Erwartungen der Veranstaltungsbranche im Zusammenhang mit den Corona-Massnahmen

  Jetzt die vielfältige Schweizer Kultur- und Veranstaltungslandschaft samt Dienstleistern retten!   Die Veranstaltungsbranche gehört zu den am schnellsten, heftigsten und längsten von den Massnahmen gegen die Corona-Pan... [mehr]

Taskforce Culture: Medienmitteilung des Schweizer Kultursektors zur Vernehmlassungsantwort zum Entwurf des Covid-19-Gesetzes

In einem ausserordentlichen Effort hat die verbandsübergreifende Taskforce Culture eine Stellungnahme für den schweizerischen Kultursektor erarbeitet und der Bundeskanzlei eingereicht. 84 Kulturverbände und Stiftungen haben unterzeichn... [mehr]

Taskforce Culture: Der Kultur- und Veranstaltungssektor der Schweiz braucht eine Verlängerung der Kurzarbeits- sowie der Erwerbsersatzentschädigungen

Ohne Vorwarnung wurde am 20. Mai beschlossen, dass die Kurzarbeitsentschädigung für Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung per Ende Mai eingestellt wird. Zudem wurde auch der Zugang zur Corona-Erwerbsersatzentschädigung f&uu... [mehr]

PromoterSuisse: Schutzkonzept für öffentliche Konzert-, Club-, Show- und Festivalveranstaltungen in der Schweiz

PromoterSuisse hat das Schutzkonzept für öffentliche Konzert-, Club-, Show- und Festivalveranstaltungen überarbeitet. Unter dem Dach von PromoterSuisse sind die Schweizer Bar und Club Kommission SBCK, der Verband Schweizer Musikclubs u... [mehr]

Rückblick auf die Aktion «Night of Light» – eine Branche machte sich sichtbar

Gestern Montag fand die «Night of Light» statt. In einer aussergewöhnlichen landesweiten Aktion haben sich sämtliche Schweizer Verbände der Veranstaltungsbranche solidarisiert und gemeinsam Farbe bekennt. Es war ein stiller... [mehr]

Aktion «Night of Light» – eine Branche macht sich sichtbar

Die Veranstaltungsbranche war der erste Wirtschaftszweig, der von der COVID-19-Krise getroffen wurde und er wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein. Seit dem 16. März ... [mehr]

#FirstOutLastIn - Die Veranstaltungsbranche mag für viele nicht greifbar sein – für uns ist sie das Leben!

Veranstaltungen sind ein komplexes heterogenes Ökosystem und geben tausenden leidenschaftlichen Berufsleuten Arbeit. Als Wirtschaftszweig sind Veranstaltungen bedeutsamer als gemeinhin angenommen wird. Aber derzeit steht die Branche nahezu still... [mehr]

SRF: Zwar sind Veranstaltungen mit 300 Personen wieder erlaubt. Doch die Event- und Veranstaltungs-Branche hat davon wenig

Herr Boris Zürcher vom SECO heute in der SRF Tagesschau zur Streichung der Kurzarbeit für arbeitgeberähnliche Personen: Wir können diese einzelnen Betroffenen nicht einfach heraussuchen und die noch weiter begünstigen mit den... [mehr]

PromoterSuisse: offener Brief zu den Massnahmen betreffend Kurzarbeitsentschädigung für Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung und Lernende an den Bundesrat sowie das SECO

Branche wird im Stich gelassen: Rund 90% der Schweizer Kulturunternehmen sind vom Entscheid, Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung und Lernende aus der Kurzarbeit auszuschliessen, betroffen!   Sehr geehrte Frau Bundespräsidentin ... [mehr]

Kampagne "Kultur ist mein Beruf - Unsere Berufe sind in Gefahr"

Um die Vielfalt der Kulturberufe und die grosse Zahl professioneller Kulturschaffender in der Schweiz sichtbar zu machen, haben 14 Kulturverbände aus der ganzen Schweiz diese Sensibilisierungskampagne ins Leben gerufen. Neben verschiedenen Aktiv... [mehr]

Über SMPA

Bereits 1991 haben sich die grössten Schweizer Veranstalter von Konzerten, Shows und Festivals zum Branchenverband SMPA zusammengeschlossen. Die SMPA-Mitglieder setzen rund 80% der in der Schweiz verkauften Konzert-, Show- und Festivaltickets ab. Sie organisieren jährlich rund 1'900 Veranstaltungen verschiedenster Art mit fast 5.5 Millionen Besuchern, verpflichten dafür gesamthaft fast 3'200 Künstlerinnen und Künstler und setzen direkt 382 Millionen Franken um.

Veranstaltungen unserer Mitglieder

Biyon Kattilathu - Weil jeder Tag besonders ist

Volkshaus Zürich

Biyon Kattilathu - Weil jeder Tag besonders ist

Musical Theater Basel

Night of the Jumps

St. Jakobshalle, Basel

Suzanne Grieger-Langer

Volkshaus Zürich

Suzanne Grieger-Langer

Volkshaus Zürich

Tobias Beck: Unbox Your Life

Musical Theater Basel

Suzanne Grieger-Langer

Musical Theater Basel

Tobias Beck - Unbox Your Life

Volkshaus Zürich

Bengio - In meinen Gedanken

Komplex457, Zürich

Nits

Volkshaus Zürich
Alle Inhalte © 2009 SMPA Swiss Music Promoters Association
powered by phpComasy