Sprache

de fr en
Home   Kontakt   Sitemap   Login
 

SMPA-Index 2017: Schweizer Veranstalter behaupten sich in stagnierendem Marktumfeld

Kaum ein Land in Europa hat bezogen auf Fläche und Bevölkerung eine so hohe Veranstaltungsdichte wie die Schweiz. Die aktuellen Zahlen des SMPA-Index 2017 zeigen aber: Die Kapazitätsgrenze ist erreicht. Der Bruttoumsatz stagniert, die Auslastung einzelner Veranstaltungen sinkt. Ein Grund, warum die Mitglieder des Branchenverbands der wichtigsten Schweizer Konzert-, Show- und Festivalveranstalter Swiss Music Promoters Association (SMPA) sich noch stärker für eine Optimierung der Marktbedingungen dieser auch wirtschaftlich bedeutungsvollen Branche einsetzen.

 

Mit etwas über 5 Millionen Besuchern an Veranstaltungen von SMPA-Mitgliedern im letzten Jahr zeigt der SMPA-Index 2017 im Vergleich zum Vorjahr eine stagnierende Tendenz. Die leichte Steigerung um 1,5 Prozent ist im Wesentlichen auf den Einbezug zweier neuer Mitglieder zurück zu führen. «Die Steigerung des Bruttoumsatzes um 2,2 Prozent auf rund 355 Millionen Franken ist auch Faktoren wie dem Wetterglück bei den Sommerfestivals und dem damit einhergehenden Mehrverkauf im Bereich Food & Beverage zu danken und kann nicht als Branchenentwicklung gesehen werden», sagt SMPA-Geschäftsführer Stefan Breitenmoser. Tatsache ist, dass die Auslastung einzelner Veranstaltungen abnimmt – und das bei mehr oder weniger gleich bleibenden Ticketpreisen. «Ein grosses Problem stellt nach wie vor der Ticket-Zweitmarkt dar, der die Fans unnötig mit überhöhten Ticketpreisen belastet. Diese Plattformen lotsen Kunden mit geschickt platzierten Internet-Anzeigen auf ihre Websites, sogar wenn bei den von den Veranstaltern autorisierten Vorverkaufsstellen noch Tickets erhältlich sind», so Breitenmoser. «Die SMPA begrüsst daher, dass sowohl Google wie auch der Westschweizer Konsumentenschutz FRC und das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) erste Schritte gegen diese Praktiken unternehmen. Leider fehlt in dieser Angelegenheit bis heute die politische Unterstützung. Es muss daher noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden.»

Die Zahlen des SMPA-Index 2017 illustrieren aber auch, dass die Mitglieder der SMPA sich in einem schnell verändernden Marktumfeld behaupten können. Erfreulich ist, dass Schweizer Acts bei der Programmation zunehmend an Bedeutung gewinnen. Das Interesse an Veranstaltungen ist nach wie vor gross. Die Mitglieder der SMPA sehen sich aber vermehrt dazu gezwungen, sich mit steigenden regulatorischen Auflagen auseinander zu setzen. In den kommenden Wochen und Monaten stehen Diskussionen zur Neuregelung der Schallpegelmessung und der kürzlich lancierten Volksinitiative für ein Tabak-Sponsoring-/Werbeverbot sowie zu einer landesweit einheitlichen Regelung der Mindestanforderungen für Sicherheitsdienste an. «Themen, die Aussenstehende als nebensächlich erachten mögen, könnten für unsere Branche aber grosse Kostenfolgen haben», wie SMPA-Geschäftsführer Stefan Breitenmoser betont. «Darum suchen wir als Branchenverband den Dialog mit den Vertretern von Behörden von Politik, um die Interessen unserer Mitglieder zu vertreten und offen zu kommunizieren.»

 

Mehr Infos finden Sie unter SMPA-Index.

Zurück

News und Aktuelles von der SMPA

Baloise Session gewinnt Marketing Trophy 2019

Grosse Ehre für die unser Mitglied BALOISE SESSION: Das Schweizer Musikfestival wurde in der Kategorie «Sonderpreis» mit der Marketing Trophy ausgezeichnet. Anlässlich des Marketing Tags werden alljährlich die innovativsten... [mehr]

Schall- und Laserverordnung wird per 01. Juni 2019 in die V-NISSG integriert

Die bestehende Schall- und Laserverordnung (SLV) hat seit deren Einführung den Schutz des Veranstaltungspublikums vor gesundheitsgefährdenden Schallpegeln verbessert. Die SLV wurde nun in die neue V-NISSG integriert, um sie auf eine solide ... [mehr]

360° ENTERTAINMENT Forum auch dieses Jahr mit SMPA-Block

360° ENTERTAINMENT findet am 02. - 03. April 2019 bereits zum 4. Mal als nationaler und internationaler Branchentreff statt. Als Veranstaltungsort konnte in diesem Jahr das Grand Hotel Victoria-Jungfrau neu gewonnen werden. Damit erhält 360&... [mehr]

Swiss Music Awards 2019: And The Winners Are ...

  Bligg war der grosse Gewin­ner der 12. Swiss Mu­sic Awards. Dreimal war er nominiert, zwei­mal durfte er den begehrten Betonklotz in Empfang nehmen! Die grosse Überraschung des Abends war die Auszeichnung von «Adi&oacut... [mehr]

Swiss Music Awards 2019: Nemo meldet sich bei «SMA live» zurück

Der letztjährige SMA-Überflieger Nemo meldet sich aus seiner kreativen Pause zurück: Er wurde als vierter Act bei «SMA live» bestätigt. Ausserdem sind die Laudatoren für die Verleihfeier be­kannt und die ... [mehr]

Swiss Music Awards 2019: In zehn Tagen ist es soweit. Gotthard als weiterer Showact bestätigt.

Der Countdown läuft. Noch zehn Tage, bis am 16. Februar 2019 im KKL Luzern an den 12. Swiss Music Awards die begehrtes­ten Betonklötze des Lan­des vergeben werden. Mit Gotthard konnte ein weite­rer Showact im Konzertsaal verpfli... [mehr]

Swiss Music Awards 2019: Die Nominierten stehen fest. Auch Manillio bei «SMA live».

An der offiziellen Pressekonferenz wur­den heute alle Nominierten der zwölften SMA präsentiert. Bligg ist gleich dreimal nomi­niert. Sophie Hunger, Lo & Leduc und Loco Escrito haben doppelte Chan­cen auf einen Award. Da... [mehr]

Swiss Music Awards 2019: Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester SJSO intoniert den grössten Schweizer Hit des Jahres

Classic meets Pop: Das Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester SJSO inszeniert an den 12. Swiss Music Awards den Gewinnersong der Kategorie «Best Hit». Stefan Büsser führt durch die erste Durchführung der SMA im KKL Luzern. &n... [mehr]

Swiss Music Awards 2019: Outstanding Achievement Award

Die Walliser Sängerin Sina wird an den 12. Swiss Music Awards am 16. Februar 2019 als erste Frau mit dem Outstanding Achievement Award ausgezeichnet. Ausserdem findet im Vorfeld der SMA ein Showcase der SRF 3 Best Talent-Nominierten statt. Ou... [mehr]

Swiss Music Awards 2019: Anna Rossinelli steht als erster Showact für «SMA live» fest!

Sina und Pamela Méndez. Büne Huber und Abu. Stress und Comme1Flocon. Mentoren und ihre Protegés: Sie sind das Motiv der diesjährigen Kommunikationskampagne. In dieser Rolle performen Stress und Comme1Flocon... [mehr]

Über SMPA

Bereits 1991 haben sich die grössten Schweizer Veranstalter von Konzerten, Shows und Festivals zum Branchenverband SMPA zusammengeschlossen. Die SMPA-Mitglieder setzen rund 80% der in der Schweiz verkauften Konzert-, Show- und Festivaltickets ab. Sie organisieren jährlich rund 1'700 Veranstaltungen verschiedenster Art mit über 5 Millionen Besuchern, verpflichten dafür gesamthaft fast 3'000 Künstler und setzen 355 Millionen Franken um.

Veranstaltungen unserer Mitglieder

Afrika! Afrika!

Musical Theater Basel, Basel

Lina

Komplex457, Zürich

RebellComedy

Musical Theater Basel, Basel

Cristina Branco

Kirche Neumünster Zürich

Apassionata – Der magische Traum

St. Jakobshalle, Basel

Sybille Bullatschek

Volkshaus Zürich, Zürich

Joe Jackson

Kaufleuten Zürich

Trombone Shorty & Orleans Avenue

Kaufleuten Zürich

DAS ZELT: Stefan Büsser – Masterarbeit

DAS ZELT, Zürich

Rebekka Bakken

Kaufleuten Zürich
Alle Inhalte © 2009 SMPA Swiss Music Promoters Association
powered by phpComasy