Sprache

de fr en
Home   Kontakt   Sitemap   Login
 

Mitglieder

Zurück
Caribana Festival

Caribana Festival
Jo-Anne Lutjens
Grand Rue 22
1260 Nyon
info@caribana.ch
www.caribana-festival.ch

Gründungsjahr

1990

Motivation und die Vision, die zur Firmengründung bewogen haben

Die Leidenschaft für Musik, menschliches Zusammensein und Lebensfreude belebt das vollständig ehrenamtliche Organisationskomitee des Festivals. Das Caribana Festival, das die Qualität des Programms und den Komfort des Publikums garantiert, ist ein herausragendes Festival an einem magischen Ort am Ufer des Genfer Sees.

Hauptaktivitäten und Kernkompetenzen

Gesamtorganisation des Festivals (Bau, Programmierung, Produktion, Sponsoring, Kommunikation, Promotion, Sicherheit, Merchandising, Reinigung, Umwelt, Transport, Ticketing, Information, etc.)

Anzahl festangestellte Mitarbeiter

1 fest angestellter Mitarbeiter bei 80%, 1 Mitarbeiter bei 50%, 1 Auszubildender bei 25%, 1 Auszubildender bei 100%, 8 ganzjährig arbeitende Personen im Lenkungsausschuss (Geschäftsführung), plus 30 Personen im Organisationskomitee während der 4 bis 5 Monate vor dem Festival und mehr als 650 Mitarbeiter vom Beginn der Montage bis zum Ende der Demontage des Festivals.

Anzahl freiwillige Helfer und Freelancer pro Jahr

mehr als 650

Anzahl Veranstaltungen pro Jahr

1 Caribana Festival im Juni. 3 Bühnen, 32 Konzerte, 5 Tage

Grösse der Veranstaltungen (Zuschauerkapazität)

8000

Stilistische Ausrichtung

Pop, Rock, Soul, Jazz, R&B, Reggae, Hip-Hop, Tanz, französischer Song, elektronische Musik, Weltmusik, etc.

Geografische Ausrichtung

Idyllisches Gelände am Genferseeufer am Hafen von Crans-près-Céligny

Festivalorganisation

Caribana Festival, Crans-près-Céligny, Vaud

Auswahl von gebuchten und veranstalteten Acts in den letzten Jahren

Abd Al Malik, Alabina, Alejandro Reyes, Aliose, Alpha Blondy, Alvaro Soler, Amy Macdonald, Angélique Kidjo, Anouk, Astonvilla, Aswad, Bastian Baker, Bastille, Ben L'Oncle Soul, Bigflo & Oli, Bjorn Again, Blankass, Blood Red Shoes, BluesBrothers Band, Breaking Benjamin, Broken Back, Bryan Ferry, Calvin Russel, Carrousel, Carole Fredericks, Cee-Roo, Charlie Winston, Clawfinger, Corneille, Crystal Fighters, Diana King, Danakil, Dolly, Dropkick Murphys, Eagle, Eluveitie, Elvett, Evansescence, Eye Cherry, Earth Wind & Fire, Emilie Simon, Evanescence, Fai Baba, Faithless, Fakear, Feder, Foreigner, Foy Vance, FlexFab, Müll, Gentleman, Good Charlotte, Klatsch, Schmerzen, Gorillaz Sound System, Gramatik, Hathors, I Blame Coco, IAM, Interpol, Ira May, James Bay, James Morrison, James Gruntz, Jan Oliver, Jessie J.Jimmy Cliff, Jetlakes, John Dear, John J. Presley, John Newman, Jungle, Junior Tschaka, K's Choice, Kadebostany, Kasabisch, Khaled, Kill It Kid, Klingande, Kodaline, Kool & the Gang, Kungs, Le Roi Angus, L.E.J, Lee Perry, Liquido, Little Dragon, Lost Frequencies, Lou Reed, Luka Bloom, Lunik, Macy Gray, Madness, Madeon, Magic System, Master Gims, Marianne Faithfull, Marina und die Diamanten, Marilyn Manson, Marlon Rudette, Mattafix, Max Romeo, Metronomie, Miles Kane, Mika, Moby, Mome, Morcheeba, Mory Kante, Naughty Boy, Nickelback, Nelly Furtado, O.M.D..., Oxmo Puccino, Passagier, Patti Smith, Paul Personne, Paul Young, Peace, Pixies, Pony Pony Run Run, Polarkreise, Popa Chubby, setzt Marie, Damen der Steinzeit, Rag'N' Bone Man, Roger Hodgson, Stichworte, Saïan Supa Crew, Sarah Bettens, Saybia, Sergeant Garcia, Shane McGowan, Selah Sue, Silmarils, Simple Minds, Sinclair, Ska-P, Skin, Sky, Steel Pulse, Brand New Heavies, Take Me Home, The Animen, The Chikitas, The Peter Tosh Celebration, The Bloody Beetroots (SBCR DJ-Set), The Cardigans, The Kooks, The Parov Stellar Band, The Pretty Reckless The Avener, The Servents, The Silencers, The Strypes, Ski The Use, Starsailor, SUM41, Tom Odell, Touré Kunda, Yellow Teeth, Youssoupha, Yuri Buenaventura, Vant, Wolfmother, William White, Wyclef Jean, Yaniss Odua, Zebda, ZZ Top, 2manydjs, etc.



Highlights der letzten 5 Jahre

Marilyn Manson im Jahr 2015, die nach einer komplett schwarzen Box fragt - Queens of the Stone Age 2014 - Skunk Anansie 2013, die während ihrer Show aufrecht steht und vom Publikum getragen wird - Goriallaz Sound System mit einer Lichtshow und LED-Screen 2012 - 30 Sekunden zum Mars, 2010, die das Publikum während ihres herausragenden Konzertes - Madness - überquert, 2010, die das Publikum in Brand setzt und einen hektischen Tanz auf der Bühne vor einem eroberten Publikum beginnt - ZZ Top, 2009, die mit dem Fahrrad vor dem Festival ankommt und die Biker der gesamten Westschweiz mitnimmt.


Verhältnis zwischen nationalen und internationalen Acts

Im Allgemeinen sind es ca. 60%-40%.

News und Aktuelles von der SMPA

Taskforce Culture: Medienmitteilung des Schweizer Kultursektors zur Vernehmlassungsantwort zum Entwurf des Covid-19-Gesetzes

In einem ausserordentlichen Effort hat die verbandsübergreifende Taskforce Culture eine Stellungnahme für den schweizerischen Kultursektor erarbeitet und der Bundeskanzlei eingereicht. 84 Kulturverbände und Stiftungen haben unterzeichn... [mehr]

Taskforce Culture: Der Kultur- und Veranstaltungssektor der Schweiz braucht eine Verlängerung der Kurzarbeits- sowie der Erwerbsersatzentschädigungen

Ohne Vorwarnung wurde am 20. Mai beschlossen, dass die Kurzarbeitsentschädigung für Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung per Ende Mai eingestellt wird. Zudem wurde auch der Zugang zur Corona-Erwerbsersatzentschädigung f&uu... [mehr]

PromoterSuisse: Schutzkonzept für öffentliche Konzert-, Club-, Show- und Festivalveranstaltungen in der Schweiz

PromoterSuisse hat das Schutzkonzept für öffentliche Konzert-, Club-, Show- und Festivalveranstaltungen überarbeitet. Unter dem Dach von PromoterSuisse sind die Schweizer Bar und Club Kommission SBCK, der Verband Schweizer Musikclubs u... [mehr]

Rückblick auf die Aktion «Night of Light» – eine Branche machte sich sichtbar

Gestern Montag fand die «Night of Light» statt. In einer aussergewöhnlichen landesweiten Aktion haben sich sämtliche Schweizer Verbände der Veranstaltungsbranche solidarisiert und gemeinsam Farbe bekennt. Es war ein stiller... [mehr]

Aktion «Night of Light» – eine Branche macht sich sichtbar

Die Veranstaltungsbranche war der erste Wirtschaftszweig, der von der COVID-19-Krise getroffen wurde und er wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein. Seit dem 16. März ... [mehr]

#FirstOutLastIn - Die Veranstaltungsbranche mag für viele nicht greifbar sein – für uns ist sie das Leben!

Veranstaltungen sind ein komplexes heterogenes Ökosystem und geben tausenden leidenschaftlichen Berufsleuten Arbeit. Als Wirtschaftszweig sind Veranstaltungen bedeutsamer als gemeinhin angenommen wird. Aber derzeit steht die Branche nahezu still... [mehr]

SRF: Zwar sind Veranstaltungen mit 300 Personen wieder erlaubt. Doch die Event- und Veranstaltungs-Branche hat davon wenig

Herr Boris Zürcher vom SECO heute in der SRF Tagesschau zur Streichung der Kurzarbeit für arbeitgeberähnliche Personen: Wir können diese einzelnen Betroffenen nicht einfach heraussuchen und die noch weiter begünstigen mit den... [mehr]

PromoterSuisse: offener Brief zu den Massnahmen betreffend Kurzarbeitsentschädigung für Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung und Lernende an den Bundesrat sowie das SECO

Branche wird im Stich gelassen: Rund 90% der Schweizer Kulturunternehmen sind vom Entscheid, Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung und Lernende aus der Kurzarbeit auszuschliessen, betroffen!   Sehr geehrte Frau Bundespräsidentin ... [mehr]

Kampagne "Kultur ist mein Beruf - Unsere Berufe sind in Gefahr"

Um die Vielfalt der Kulturberufe und die grosse Zahl professioneller Kulturschaffender in der Schweiz sichtbar zu machen, haben 14 Kulturverbände aus der ganzen Schweiz diese Sensibilisierungskampagne ins Leben gerufen. Neben verschiedenen Aktiv... [mehr]

PromoterSuisse: Schutzkonzept für öffentliche Konzert-, Club-, Show- und Festivalveranstaltungen in der Schweiz

Das mit Spannung erwartete Rahmenschutzkonzept des Bundes für Veranstaltungen liegt vor. Basierend darauf, hat PromoterSuisse ein Schutzkonzept für öffentliche Konzert-, Club-, Show- und Festivalveranstaltungen erarbeitet. Unter dem Da... [mehr]

Über SMPA

Bereits 1991 haben sich die grössten Schweizer Veranstalter von Konzerten, Shows und Festivals zum Branchenverband SMPA zusammengeschlossen. Die SMPA-Mitglieder setzen rund 80% der in der Schweiz verkauften Konzert-, Show- und Festivaltickets ab. Sie organisieren jährlich rund 1'900 Veranstaltungen verschiedenster Art mit fast 5.5 Millionen Besuchern, verpflichten dafür gesamthaft fast 3'200 Künstlerinnen und Künstler und setzen direkt 382 Millionen Franken um.

Veranstaltungen unserer Mitglieder

AUSVERKAUFT: Johannes Oerding

Saalbau Rhypark, Basel

Biyon Kattilathu - Weil jeder Tag besonders ist

Volkshaus Zürich

Biyon Kattilathu - Weil jeder Tag besonders ist

Musical Theater Basel

Night of the Jumps

St. Jakobshalle, Basel

Suzanne Grieger-Langer

Volkshaus Zürich

Suzanne Grieger-Langer

Volkshaus Zürich

Tobias Beck: Unbox Your Life

Musical Theater Basel

Suzanne Grieger-Langer

Musical Theater Basel

Tobias Beck - Unbox Your Life

Volkshaus Zürich

Bengio - In meinen Gedanken

Komplex457, Zürich
Alle Inhalte © 2009 SMPA Swiss Music Promoters Association
powered by phpComasy